Gesamt: 151011  Heute: 236  Gestern: 377  Online: 8  ... mehr

User Aera

Info Panel

Gallery

Info Ticker

»: Willkommen bei Battleforlife. Der Multigamerclan für dich und deine Freunde. !! Beitritt im Clan/Community ohne Altersbeschränkung !!

» News

Dienstag 26. 04. 2016 - 13:23 Uhr - Diablo 3 - Patch 2.4.1 Guide: Kosmetische Flügel, Pets und Items farmen

Allgemein
Ob Cosmic Wings, Sungjae's Fury oder Whimsyshire Portrait Frame – Youtuber Quin hat den »ultimativen« Guide zu Cosmetic Items in Patch 2.4.1 in Diablo 3 gebaut, passend zum Start von Season 6 am 29.4.



Am Freitag um 17 Uhr startet die Season 6 von Diablo 3. Mit der neuen Saison und dem morgen erscheinenden Patch 2.4.1 werden zahlreiche Neuerungen auf die Live-Server gespielt, darunter auch die kosmetischen Items, die fortan als eigenständige Kategorie die Builds von modebewussten Rift-Farmern bereichern.
Der Youtuber Quin hat für die neuen kosmetischen Items den nach eigenen Angaben »ultimativen« Guide erstellt. Sein Überblicks-Video zeigt viele begehrte Items, Portrait-Rahmen oder Flügel, darunter etwa die Falcon Wings, die Panther's Claw oder das von der TV-Serie iZombie inspirierte Liv Morre Pet. Von der Übersicht aus geht es weiter auf Einzelvideos, in denen Quin zeigt, wie man am schnellsten das jeweilige Item farmt. Das Einstiegs-Video haben wir unten eingebettet.
Schreiben Sie uns in die Kommentare: Was halten Sie von den neuen kosmetischen Items und Blizzards Season-Politik im Allgemeinen? Werden Sie selbst an der Season 6 teilnehmen oder warten Sie doch lieber auf ein neues Singleplayer-Addon?

Quelle: Gamestar.de

Geschrieben von Hammerfail Benutzerinfo: Hammerfail Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 188 mal gelesen


Mittwoch 02. 03. 2016 - 09:35 Uhr - Mortal Kombat X - Großer Patch bringt Stage Fatalities und neue Arena

Allgemein
Mit dem Patch 1.12 bereiten die Entwickler Mortal Kombat X auf kommende DLC-Inhalte vor und fügen Features wie Stage Fatalities, einen neuen Netzcode und eine neue Arena hinzu.



Obwohl Entwickler NetherRealm Studios noch keine Patch-Notes veröffentlich hat, haben Fans von Mortal Kombat X schon die wichtigsten Neuerungen des aktuellen Patches 1.12 herausgefunden.
Mit dem 7 bis 10 Gigabyte großen Update wird das Fighting Game auf den kommenden Kombat Pack 2 und die XL-Edition vorbereitet. Für Vorbesteller des Packs werden die noch nicht veröffentlichten Charaktere im Auswahlmenü - bis zur Freischaltung sind sie allerdings ausgegraut. Auch neue Skin-Packs werden für die spätere Veröffentlichung vorbereitet.
Darüber hinaus können wir uns jetzt mit neuem Netzcode in der neuen Arena »Pit« duellieren - wer seine Feinde gern blutig demütigt, kann sich außerdem darüber freuen, dass die Stage Fatalities mit »Pit« zurückkehren!
Neben den augenfälligen Änderungen gibt's überdies noch kleinere Balancing-Änderungen an vielen Charakteren.


Quelle: Gamestar.de

Geschrieben von Hammerfail Benutzerinfo: Hammerfail Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 453 mal gelesen


Mittwoch 02. 03. 2016 - 09:34 Uhr - Dark Souls 3 - Was man erwarten darf. Und was nicht.

Allgemein
Was ist Ihnen an einem Dark Souls wichtig? An unseren 10 Stichpunkten kann man prüfen, ob Dark Souls 3 das richtige Spiel für einen ist.



Drei Stunden haben wir mit der neuesten Preview-Version von Dark Souls 3 verbracht und drei große Gebiete durchkämpft. Dabei sind wir gefühlt natürlich 300 Tode gestorben, allerdings haben wir jetzt ein ziemlich klares Bild davon, was Fans vom neuesten Ableger der Hardcore-Rollenspielserie erwarten können.
In diesem Special stellen wir fünf wichtige Punkte vor, auf die man sich als Souls-Fan definitiv freuen kann. Im Anschluss gehen wir allerdings auch auf weitere fünf Aspekte ein, die man von Dark Souls 3 nicht erwarten sollte, wenn man am Ende mit seinem Kauf glücklich sein will. Das Spiel erscheint übrigens am 12. April 2016 in den deutschen Läden und lässt sich auf PC, PS4 und Xbox One spielen.

Auf diese 5 Dinge darf man sich freuen
Endlich wieder ein echtes Dark Souls: Wie in diesem Artikel schon skizziert, ist Dark Souls 3 definitiv kein Bloodborne 2.0. Das Gameplay ist defensiver, teils auch taktischer und belohnt umsichtige Aktionen mehr als aggressive Kombo-Kanonaden. Teil Drei spielt sich vertraut, profitiert aber von dem Technologie-Sprung der Current Gen. So muss Fanservice.
Bewährte Stärke: Dark Souls 3 wird sich bemühen, alle Stärken der Vorgänger zu erben und auch einige sinnvolle Neuerungen des Spin-Offs Bloodborne umzusetzen. Das können wir nach dem Anspielen unterschreiben. Die Hintergrundgeschichte ist wie gewohnt ein Fest für Interpretationsfreunde, das Dark-Fantasy-Design der Spielwelt macht neugierig. Außerdem bleibt natürlich der brutale Schwierigkeitsgrad, die fordernden Kämpfe sowie das legendäre Gefühl, endlich diesen verhassten Boss besiegt zu haben.
Sinnvolle Detailverbesserungen: Dark Souls 3 revolutioniert nicht, sondern ergänzt die bekannten Spielmechaniken an teils unscheinbaren Stellen, um der eigenen Serien-DNA treu zu bleiben. Das heißt beispielsweise konkret: Jede Waffe kriegt einen zusätzlichen Skill, mit dem man bessere Kombos aneinanderreihen kann. Bei Doppelklingen ist das eine Wirbelpirouette. Auch der Multiplayer wird aufgestockt und ist jetzt für sechs Spieler möglich, was auf ein spannendes Lategame hoffen lässt.
Spektakuläre Bosskämpfe: In der Welt von Dark Souls 3 grassiert ein Fluch, der die heimischen Wesen auf grausame Art und Weise mutieren lässt. In den Bosskämpfen äußert sich das durch bizarre Transformationen, die zum Ende des Kampfes stattfinden und die Regeln des bisherigen Gefechts komplett über den Haufen werfen. In Teil 3 kämpfen wir nicht nur gegen Monsterritter, sondern stellen uns auch wirklich abgedrehten Kreaturen - beispielsweise treten wir am Ende der Anspieldemo gegen ein gigantisches Wurzelwesen an, das man nur an einer Stelle effektiv verwunden kann.
Das schönste Dark Souls: Keine Frage, Dark Souls 3 profitiert spürbar vom exklusiven Sprung auf die aktuelle Konsolen- und PC-Generation. Besonders die Lichteffekte sind besser als je zuvor und bringen das Dark-Fantasy-Setting stimmig zur Geltung. Ein technisches Wunderwerk darf man zwar nicht erwarten, trotzdem sah Dark Souls noch nie so gut aus wie im Abschluss der Trilogie.

Diese 5 Dinge sollte man nicht erwarten
Eine spielerische Revolution: Teil Drei verfeinert die Dark-Souls-Formel, er revolutioniert sie aber an keiner Stelle. Gerade die Gegnerdesigns orientieren sich über weite Strecken an altbekannten Fratzen. In den Abwasserkanälen bekämpfen wir Ratten, im Dorf jagen uns irre Bauern mit Mistgabeln. From Software orientiert sich an den Wünschen der hartgesottenen, eher konservativen Fanbase: Viele Elemente, die in der Vergangenheit funktioniert haben, kehren auch in Dark Souls 3 zurück.
Ausschließlich neue Schauplätze: Auch die Schauplätze bleiben zumindest bisher relativ vertraut - schließlich sind wir schon zweimal durch eine untote Burg gelaufen. Das verschlungene Dorf erinnert hingegen stark an die Außenareale von Bloodborne, nur eben bei Tag. Auch den Feuerbandschrein kennen Veteranen aus dem ersten Teil - allerdings ist er jetzt zumindest imposanter gestaltet. Trotzdem: Wer in Dark Souls 3 ausschließlich solche »Wow«-Momente erleben will wie beim erstmaligen Erkunden von Neu Londo in Teil Eins, der wird eventuell enttäuscht.
Bloodborne: Neben den bereits erwähnten Änderungen im Kampfsystem werden auch viele andere Kernfeatures von Bloodborne nicht in Dark Souls 3 zu finden sein. Das »Regain-System« fehlt, Einsicht gibt's auch nicht, Chalice Dungeons sehen wir auch nirgendwo.
Eine simple Antwort auf Storyfragen: Ja, Dark Souls 3 ist der Abschluss der Souls-Trilogie. Aber das heißt nicht, dass alle offenen Fragen der Serie jetzt plötzlich beantwortet werden wie das beispielsweise bei einem Metal Gear Solid 4 der Fall ist. Ganz im Gegenteil: Das Spiel erzählt seine Geschichte genauso kryptisch wie alle anderen Souls-Spielen und man sollte sich als Spieler darauf einstellen, dass man am Ende noch verwirrter ist als am Anfang. Und dann darf man fleißig YouTube-Videos schauen und in Foren spekulieren. Gut so.
Ein Grafikwunder: Klar, die Souls-Spiele waren noch nie dafür bekannt, die Plattform, auf der sie stattfinden, an ihre Grenzen zu treiben. Doch Bloodborne hat auf der PS4 durch einen genialen Einsatz von Lichteffekten und neuartigem Artdesign zumindest ein herausragendes Gesamtbild erzeugt. Dark Souls 3 wirkt hier wie ein Rückschritt. Bitte nicht falsch verstehen: Das Spiel ist nicht hässlich und definitiv der schönste Souls-Titel, den es gibt. Allerdings darf man in puncto Texturen und Gesichtsanimationen kein Grafikwunder erwarten. Auch die Gestaltung der Welt kann uns bisher noch nicht so sehr überzeugen wie das viktorianische Yharnam - aber wir haben ja noch nicht alle Schauplätze gesehen.


Quelle: Gamestar.de

Geschrieben von Hammerfail Benutzerinfo: Hammerfail Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 440 mal gelesen


Mittwoch 02. 03. 2016 - 09:33 Uhr - Humble Bundle - Paket mit Star-Wars-Spielen für gerade mal einen Dollar

Allgemein
Ab sofort gibt es ein neues Humble Bundle. Das Paket enthält diesmal zahlreiche Spiele aus dem Star-Wars-Universum wie X-Wing vs. TIE Fighter und Galactic Battlegrounds.



Es gibt mal wieder ein neues Humble Bundle. Diesmal dreht sich dabei alles um Spiele aus dem Star-Wars-Universum, die alle möglichen Genres abdecken.
Für den Mindestpreis von gerade mal einen Dollar gibt es unter anderem das Actionspiel X-Wing vs. TIE Fighter: Balance of Power sowie das Strategiespiel Star Wars: Galactic Battlegrounds.
Wer bereit ist, mindestens 7,83 Dollar zu bezahlen, erhält noch weitere Spiele oben drauf. Dazu zählen unter anderem das Rollenspiel Star Wars: Knights of the Old Republic sowie das Actionspiel Star Wars: X-Wing in der Special Edition.
Bei 9,99 Dollar winken zudem noch Star Wars: Empire at War sowie das lustige Lego Star Wars: The Complete Saga. Wer sogar 34,99 Dollar für das Paket ausgeben möchte, erhält ein exklusives T-Shirt im Star-Wars-Look.
Käufer des Humble Bundles können selbst entscheiden, wie viel sie bezahlen möchten – von einem Cent bis tausend Euro und mehr ist alles möglich. Außerdem kann man auf der Seite angeben, wie der Kaufpreis aufgeteilt werden soll. Einen Teil erhalten die Entwickler, ein Teil geht an das Unternehmen Humble Inc., dass die Aktionen organisiert und der dritte Teil geht an gemeinnützige Stiftungen.
Inhalt des »Star Wars Humble Bundle 2«
Star Wars: Rebellion
Star Wars: X-Wing Alliance
Star Wars: X-Wing vs. TIE Fighter - Balance of Power
Star Wars: Galactic Battlegrounds
Star Wars: X-Wing Special-Edition (ab 7,83 Dollar)
Star Wars: TIE Fighter Special-Edition (ab 7,83 Dollar)
Star Wars: Knights of the Old Republic (ab 7,83 Dollar)
Star Wars: Knights of the Old Republic 2 (ab 7,83 Dollar)
75% Rabatt auf bis zu drei Star-Wars-Spiele im Humble Store (ab 7,83 Dollar
Star Wars: Empire at War Gold-Pack (ab 9,99 Dollar)
Lego Star Wars: The Complete Saga (ab 9,99 Dollar)
exklusives Star-Wars-T-Shirt (ab 34,99 Dollar)


Quelle: Gamestar.de

Geschrieben von Hammerfail Benutzerinfo: Hammerfail Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 459 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »